SFS Fluidsysteme qualitativ hochwertige Pneumatik Komponenten kundenspezifische Anfertigungen Druckregler Zylinder Ventile Herstellung SonderanfertigungenPolling Tirol Österreich
SFS Fluidsysteme Polling Tirol Österreich Einzelfertigung von technischen Kleinteilen Kleinserienfertigung Pneumatik

Meilensteine von SFS

1992: Gründung der SFS GmbH mit Sitz in Dirschenbach/Zirl

Ing. Otto Staudacher gründet 1992 die SFS-Fluidtechnische Systeme GmbH am Standort Dirschenbach in Zirl mit 2 Mitarbeitern.

SFS beschäftigt sich von Beginn an mit der Entwicklung und Fertigung von pneumatischen Elementen und Magnetventilen.

Um sich von anderen Herstellern zu differenzieren werden keine Standardprodukte angeboten, sondern pneumatische Sonderlösungen, die speziell nach Kundenwunsch entwickelt werden.

1998: SFS hat sich gut am Markt etabliert und benötigt mehr Platz

Aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage und der knappen Platzverhältnisse wird im Jahr 1998 ein Neubau mit Platz für Büros, Montage, Lager und Fertigung geplant.

Zu diesem Zeitpunkt sind 8 Mitarbeiter bei SFS angestellt.

1999: Gründung der SFS GmbH in Esslingen

Um den für SFS wichtigsten Markt - Deutschland optimal zu erreichen, wird die SFS-Fluidsysteme GmbH in Esslingen mit 2 weiteren Gesellschaftern gegründet.

Die SFS Fluidsysteme in Esslingen agiert eigenständig und betreut das gesamte Gebiet von Deutschland mit der Zentrale in Esslingen und 2 weiteren Vertriebsbüros in GroßUmstadt und Paderborn.

1999: Umzug in das neue Firmengebäude in Polling

Im April 1999 kann das neue Firmengebäude in Polling bezogen werden. Es stehen nunmehr 850m² zur Verfügung, genügend Platz um auf gestiegene Auftragszahlen reagieren zu können.

2000: Erste CNC Drehmaschine bei SFS

Im Jahr 2000 wird die erste CNC Drehmaschine in der Produktion von SFS in Betrieb genommen. Es ist jetzt möglich einzelne Drehteile im Haus zu produzieren und damit unabhängiger von Lieferanten zu werden.

2006: Hervorragende Wirtschaftslage erfordert weiteren Neubau in Polling

Durch die rasante Entwicklung des Unternehmens können 2006 die Weichen für die 2. Baustufe in Polling gestellt werden.

Vor allem in den Bereichen Montage und Produktion wird mehr Platz benötigt und damit der Startschuss für den Neubau gesetzt.

2007: Einzug in das 2. Firmengebäude in Polling

Im Jahr 2007 können die Räumlichkeiten der 2. Baustufe in Polling bezogen werden. Durch den Neubau wurde die Fläche von 850m² auf 2500m² verdreifacht.

Unter diesen optimalen Voraussetzungen können sich alle Bereiche ohne Einschränkungen weiter entwickeln.

In der Produktionshalle werden jetzt 2 CNC Fräsmaschinen und 3 CNC Drehmaschinen eingesetzt. Die Mitarbeiterzahl ist auf 30 Personen gestiegen.

2010: Strategische Ausrichtung für den neuen Produktbereich "Magnetventile"

2010 wird eine strategische Ausrichtung für den neuen Bereich Magnetventile beschlossen. Die neue Produktserie "Magnetventile" soll in einer neuen GmbH unter dem Namen SVS-Automation vertrieben werden.

Damit wird eine klare Trennung zwischen den pneumatischen Sonderlösungen von SFS und den "Magnetventilen" von SVS geschaffen.


SVS
wird 2011 protokolliert und ab diesem Zeitpunkt den Vertrieb und die Fertigung der Produktlinie "Magnetventile" übernehmen.

2011: Gute Ertragslage ermöglicht eine Erweiterung des Maschinenparks

2011 wird die zehnte CNC-Fertigungsmaschine gekauft, somit sind 6 CNC-Drehmaschinen und 4 CNC-Bearbeitungszentren bei SFS in Polling im Einsatz.
Damit sind auch die Platzverhältnisse in der Produktion des neuen Gebäudes nahezu ausgeschöpft.

SFS beschäftigt mittlerweile 35 Personen.